Die Liebe zum Wald währt schon Lange!

1968

1975

1989

Bereits Ende der 60er Jahre erledigten die Eltern Anna & Martin Seiler erste Rückearbeiten für das Forstamt Zusmarshausen.

Doch den richtigen Startschuss legte Josef Seiler 1989, als er den familieneigenen Forstbetrieb und die dazugehörige Landwirtschaft übernahm. In diesem Zuge wurde der erste Spezialschlepper (HSM 805) angeschafft.Was anschließend das Aufarbeiten der Sturmschäden von Sturm Wiepke (1990) massiv erleichterte. Des weiteren kam dann im Jahre 1992 der erste Rückzug in unseren Betrieb.

Es folgte schon rasch, im Jahre 1995, der Kauf des ersten Harvester (Rottne 5005), um in die maschinelle Holzernte erfolgreich einzusteigen. Dies zog aber die Beendigung der Landwirtschaft nach sich. Der nächste Meilenstein erfolgte 1998 mit der Erweiterung des Maschinenparks um einen neuen größeren Harvester, dem Impex Königstiger.

Im Laufe der Jahre kamen weitere Harvester und ein Forwarder dazu, sodass momentan 4 Harvester und 1 Rückezug im Einsatz sind.

Seit August 2016 arbeitet Sohn Josef Seiler jun. im Familienbetrieb mit. Nach seiner Ausbildung zum Forstwirt bei der Stadt Augsburg im Forstrevier Diedorf, und 3 Jahren Praxiserfahrung als Forstwirt bei den Fuggerischen Stiftungen in Laugna, zog es Ihn in das Unternehmen seines Vaters. Dort fährt er momentan den Kern T 19, der zu den Innovativsten Harvester seiner Zeit gehört!

1992

1995

1998

2016

2017